Der Pferde-Zirkel
0151 22 46 48 63

 

Von Tiermärchen & Märchentieren noch bis zum 11.02.2018


Eine märchenhafte Ausstellung für Kinder und Erwachsene


Bis zum 11.02.2018 zeigt das Deutsche Pferdemuseum eine wahrlich märchenhafte Sonderausstellung

für die ganze Familie. In der Ausstellung „Von Tiermärchen und Märchentieren“ dreht sich alles um Märchen und ihre tierischen Helden, ohne die jene Geschichten undenkbar wären. So erinnert die Sonderausstellung z.B. an die Erlebnisse der Bremer Stadtmusikanten, an Rotkäppchen und den Wolf, den Froschkönig oder

die Gänsemagd und ihr treues Pferd Falada und stellt die besondere Rolle der Tiere in Märchen in den Fokus. Zahlreiche Exponate aus ganz Deutschland entführen in die Welt der Märchen und erklären das (Erfolgs-) Geheimnis der Geschichten.

 

Märchen ziehen seit Jahrhunderten Kinder und Erwachsene in ihren Bann. Die Ausstellung beschäftigt

sich mit der Geschichte und dem besonderen Charakter von Märchen. Im Mittelpunkt stehen die wohl berühmtesten Märchensammler, Jacob und Wilhelm Grimm. Sie waren die ersten, die deutschsprachige Märchen erforschten, sammelten und veröffentlichten. Ihre Märchensammlung ist neben der Luther-Bibel

das bekannteste und weltweit am meisten verbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte.

Tiere in Märchen

Tiere sind ein wichtiger Bestandteil im Märchen und nehmen zumeist eine besondere Rolle ein. Die Sonderausstellung stellt bekannte Märchentiere vor und dokumentiert deren Bedeutung. Oft sind es

die tierischen Akteure, die dem Märchenhelden zur Lösung seiner Aufgabe und damit zum Ziel verhelfen.

Das Pferd taucht dabei besonders häufig als treuer Freund und Ratgeber des Helden auf und ist weit mehr als nur Lasten- oder Reittier. Es hat Zauberkräfte, kann sprechen oder fliegen, warnt vor Gefahren, kämpft gegen Widersacher oder weist den richtigen Weg. Märchen sind damit ein Sinnbild für das besondere Verhältnis zwischen Pferd und Mensch. Vier der schönsten Pferdemärchen illustrieren in der Ausstellung

die weltweite Bedeutung des Pferdes als Kulturgut.

 

 

Der Einhorn-Hype 2017

 

Die Ausstellung thematisiert zudem ein besonderes Phänomen der aktuellen Popkultur: den Einhorn-Hype. Mit seiner limitierten Einhorn-Schokolade löste der Schokoladenhersteller Rittersport unlängst einen Werbecoup aus, dem unzählige Konsumgüterproduzenten folgten. Produkte mit Einhorn-Motiv sind der große Trend des Jahres 2017.  Mit einer kleinen Auswahl lädt das Team des Deutschen Pferdemuseums die Besucherinnen und Besucher zum Schmunzeln und Staunen ein…

 

PLAYMOBIL-Märchenlandschaft

 

Kleine und große Museumsgäste dürfen sich zudem auf eine märchenhafte PLAYMOBIL-Landschaft freuen. Oliver Schaffer, der ungekrönte König unter den PLAYMOBIL-Sammlern, dessen Ausstellung fantasievoller und detailreicher Spielzeuglandschaften im Jahr 2016 einen Besucherrekord im Deutschen Pferdemuseum erzielt hatte, lädt die Museumsgäste ein, auf ganz besondere Weise in die Märchenwelt einzutauchen.


Die Öffnungszeiten

 

Die Ausstellung „Von Tiermärchen und Märchentieren“ ist bis zum 11.02.2018 Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr im Deutschen Pferdemuseum zu sehen.

 

www.dpm-verden.de